Schloss Gamlitz

2013-03-19 tobias.stockinger

Die herrliche Natur der Südsteiermark war schon immer ein begehrter Platz für Sommersitze und Landresidenzen. So wundert es nicht, dass die Tradition des Schlosses bis ins Jahr 1111 zurückreicht und seit jeher Dichter und Denker, Musiker und Maler, Theater- und Filmleute in anzog und heute noch anzieht.

1131 fertig gestellt kam das Anwesen durch Schenkung des Grafen von Sponheim in den Besitz des Stiftes St. Paul im Lavanttal. Schon damals stand der Weinbau im Mittelpunkt, wurde doch in Gamlitz der Messwein für das Stift St. Paul gekeltert, dessen Abt das Schloss zu seiner Sommerresidenz machte.

Vollblut-Winzer

Über die Jahrhunderte wechselten immer wieder die Eigentümer, bevor es 1886 der Freimaurerbesitzer Dominik Schallhammer akribisch restaurieren und mit seiner klassizistischen gelben Fassade versehen ließ. 1904 kam das Schloss dann endlich in den Besitz der Familie Melcher, der es 1990 gelang, die Landesausstellung „Weinkultur“ ins Haus zu holen. Seither schmückt sich das Schloss mit einem interessanten kleinen Weinmuseum. Heute keltert Arnold Melcher Weine, die zu den herausragendsten Tropfen der Region zählen. Das hat er von seinem Vater Fritz gelernt, der als wandelndes Weinlexikon mit sehr viel Witz und Esprit es sich auch heute noch nicht nehmen lässt, Weinverkostungen zu machen. Ein Glück für jenen Gast, der das erleben darf.

Legere Atmosphäre

Höchst angenehm ist die ungewohnt legeren Atmosphäre, die hier herrscht, und auch in den Zimmern – meist nach Rebsorten benannt und im Barock, Jugendstil oder Biedermeier eingerichtet – kann sich der Gast ganz wie zuhause fühlen. Besonders gemütlich ist das geräumige Kachelofen-Zimmer, das man direkt vom Schankgarten aus erreicht. Für den Rosengarten daneben ist Fritzens Ehefrau Jolanda zuständig, die ihn mit künstlerischer Hand gestaltet hat. Gerne lässt Jolanda sich von den Hausgästen in einen Plausch verwickeln – beim Glas Gelben Muskateller, ihrem Lieblingswein, oder noch einem.

Freizeit

Das interessante kleine Weinmuseum und der große historische Weinkeller des Schlosses; die südsteirische Weinstraße durch ein zauberhaftes Rebland.

Eckberger Weinstraße 32
8462 Gamlitz

Tel: +43 3453 2363
Fax: +43 3453 4550

weingut@melcher.at
www.melcher.at

Beitrag: Thomas Winzker, Fotos: Thomas Winzker