Hotel El Privilegio de Tena

4 Sterne
2013-05-10 tobias.stockinger

Ein spanisches Hotelierspaar hat unter Beweis gestellt, dass man mit gutem Geschmack, viel Mühe und Liebe zum Detail eine altehrwürdige Abtei in ein stylisches Berghotel verwandeln kann.
1470 wurde der Grundstein für das heutige El Privilegio im Valle de Tena, einem wunderschönen Teil Aragoniens, gelegt. Wie uns die Besitzer Anabel und Juan Ignacio erzählen, wurden die Gemäuer der ehemaligen Abtei über viele Jahre hinweg mit großem Aufwand umgebaut. Das Ergebnis: ein sehr gut ausgestattetes Berghotel im pyrenäischen Stil, das die Eigenheiten der Region wunderbar widerspiegelt und zudem einzigartige Blicke auf den Wald und den See des Val de Tena freigibt. Anabel und Juan Ignacio haben mit viel Geduld und Geschmack ein First Class Hotel geschaffen, das – wie wir finden.

Hoher Anspruch

In jedem Detail dank des hohen Qualitätsanspruches der beiden mehr als gelungen ist. Die Zimmer sind in warmen Rot- , Orange- und Brauntönen gehalten und teils mit wertvollen Teppichen, teils mit edlem Parkett ausgelegt. Dunkles Holz spielt ohnehin in den Räumen, wie im gesamten Haus – gepaart mit Schiefer – eine große Rolle. Wir selbst waren im Penthouse untergebracht, wo sich das breite Bett mit den Nachtkästchen aus Kirschholz unter einer kleinen Dachschräge befindet – was eine ganz besondere Gemütlichkeit ausstrahlt. Diese Heimeligkeit haben wir ebenso genossen wie die Rundbadewanne direkt hinter dem Kamin – ein absoluter Wohlfühlort. Doch jedes Zimmer hat hier seine ganz eigenen Merkmale: So verfügt etwa die Spezial Suite übet ein Rundfenster und ein Teleskop, mit dem man den nächtlichen Sternenhimmel studieren kann. In manchen Bädern steht eine runde Jacuzziwanne, während in den Doppelzimmern wiederum die alten Steinmauern teilweise dekorativ freigelegt sind. So entstand insgesamt ein ganz individuelles Ambiente, das für die unterschiedlichsten Geschmäcker die passende Unterkunft bietet.

Elegante Wellness-Oase

In einem sehr gut ausgebauten Teil des Anwesens befindet sich der ebenso moderne wie elegante Wellness- und Fitnessbereich mit einem Überlauf-Whirlpool, Aromaduschen, Sauna und Dampfbad sowie zahlreichen Nischen zum Relaxen. Doch vor der Entspannung kommt hier mitten in den bergen natürlich der Sport. Und der wird sehr groß geschrieben. Aufgrund der unmittelbaren Nähe zu den Pyrenäen eignet sich das Hotel gleichermaßen im Sommer wie im Winter für einen Aufenthalt – zumal das gut geschulte Personal den Gast immer wieder neue Ideen für Aktivitäten für die Gäste bereithält. Im Winter kommen Skiläufer in den Skigebieten Panticosa und Formigal auf ihre Kosten – die Pisten befinden sich nur einen Steinwurf entfernt. Im Sommer vergnügen sich indes Mountainbiker sowie Wanderer, die beim Anblick der grandiosen aragonischen Landschaft so ziemlich den ganzen Alltag vergessen.

Wandern und Haute Cuisine

Nach einem Wandertag inklusive Erkundung einer der zahlreichen Höhlen und Schluchten freuen auch wir uns auf ein feines Abendessen im modern eingerichteten Hotel-Restaurant mit seinen dunklen klaren Holztischen und der angenehm indirekten Beleuchtung. Geboten werden hier verfeinerte Gerichte aus der Region sowie kulinarische Köstlichkeiten der Haute Cuisine. Dazu genießen wir einen kräftigen Rotwein aus dem benachbarten Anbaugebiet La Rioja. Doch auch wenn hier am Abend geschlemmt und gefaulenzt wird: Kein Urlauber wird mit einem Gramm mehr in seine Heimat zurückkehren, denn „in Bewegung sein“ steht im El Privilegio an oberster Stelle.

Fazit

Ideales Sporthotel für Skifahrer, Bergsteiger und Mountainbiker, die Wer auf stilsicheres Ambiente und feine Küche legen.

Hotel El Privilegio de Tena

Plaza Mayor
22663 Tramacastilla de Tena
Aragonien

Tel: 0034 974 487 206
Fax: 0034 974 487 270


Kategorie
4 Sterne

Preise:

  • DZ
    ab 100,- €
Beitrag: Susanne Wess; Fotos: Hotel El Privilegio