Diamondhotel

5 Sterne
2013-04-27 tobias.stockinger

Weiß und blau, die typischen Farben Griechenlands, prägen auch dieses Hotel an der Ostküste der Insel Kos – doch hier auf ganz andere Art: Klar setzt sich das blütenweiße Designmobiliar mit Glaselementen vom strahlenden Blau des Himmels ab – und von einem türkisfarbenen Pool, der sage und schreibe 2.000 Quadratmeter umfasst und sich über die gesamte Hotelanlage erstreckt. Im Diamondhotel bekommt der Begrif “weiß-blau” eine ganz andere Dimension.

Bei der Ankunft sehen wir zunächst nur eine schlichte weiße Fassade, bevor wir in der weitläufigen Lobby auf erste Extravaganzen in Sachen Design stoßen: Wände, die komplett mit Naturmoos und Gräsern bezogen sind, überdimensionale goldene Pferde mit Lampenschirmen auf dem Haupt sowie rote modernistische Skulpturen nebst enormen weißen Ledersofas und Sesseln. Durch Glastüren und auf Glasböden gelangen wir über türkisfarbenes Wasser zur ebenso in Weiß gestalteten Open-Air-Bar sowie zu den einzelnen, als Resort angelegten Zimmereinheiten und dem überdachten Freiluftrestaurant mit Blick auf den Pool.

Faible für Design

Mein Zimmer ist – wie auch die restlichen 110 Zimmer (davon 7 Privatsuiten mit eigenem kleinen Pool) – in edlem Weiß minimalistisch gestaltet und verfügt über eine große Glasschiebtür zum Balkon. Ob Rundbett in einigen Juniorsuiten, weiße Ohrensessel und moderne Skulpturen – Gäste mit einem Faible für Designerzimmer werden sich hier äußerst wohl fühlen.

Spa, Hamam & Co

Nach einer ausgedehnten Runde im Außenpool (mit Innenverbindung), der fast das ganze Resort durchzieht und inklusive seiner beiden Whirlpools fast 2.000 qm misst, gönne ich mir eine kleine Spa-Einheit und entspanne nach einer Schwitzkur im Hamam und einer kräftigen Rückenmassage auf einer der beheizten Steinliegen mit braunglänzenden Mosaiksteinen. Wer zum Resort-Leben manchmal eine Abwechslung sucht, findet diese am hoteleigenen kleinen Strand gegenüber der Straße. Ich jedoch ziehe die bequemen Liegen am weitläufigen Pool vor und freue mich auf das Abendessen, das hier in Buffetform gereicht wird. Mediterrane Gerichte und griechische Spezialitäten gibt es hier in großer Auswahl.

A la carte auf der Dachterrasse

Das Resort verfügt zudem über ein à-la-carte-Restaurant mit Dachterrasse in der ersten Etage. Hier sitzt man auf großzügigem Raum, und zwar auf witzigen, mit Ziegenfell überzogenen Hirschgeweih-Designerstühlen unter ausladenden Kristall-Lüstern. Die Karte ist ebenfalls mediterran geprägt, neben Risotti und Pasta gibt es als Besonderheit eine reiche Auswahl an Holzofenpizzen. Eine überschaubare Weinkarte hält neben einigen “Ausländern” vor allem griechische Weine bereit. Ich genehmige mir nach dem Essen noch einen Drink an der Poolbar und beobachte den Sternenhimmel auf Kos, der so schön glitzert wie viele kleine Diamanten. Jetzt verstehe ich, warum das Resort den Namen “Diamondhotel” trägt.

Fazit

Das Resort ist ein schöner Ruhepol für Erholungsuchende mit einem Faible für schickes, klares Design und Pärchen, die einfach mal nur “abhängen” wollen.

Diamondhotel

Nea Alikarnassos
85300 Lambi
Griechenland, Kos

Tel: +30 22420 48835


Kategorie
5 Sterne

Preise:

  • DZ
    ab 100,- €
Schlagwörter: , , , ,
Beitrag: Susanne Wess; Fotos: Diamondhotel