Das Kranzbach

4 Sterne
2013-03-05 tobias.stockinger

Das Kranzbach ist eine einzigartige Wellness-Oase für Naturliebhaber, Feinschmecker und Faulenzer. Wer hier wahlweise in den verspielten Mary-Portman-Zimmern oder den modernen Gartenhauszimmern Urlaub macht, wird mit allen fünf Sinnen verwöhnt.
Ich bin begeistert: In einem romantischen Tal unweit von Garmisch-Partenkirchen steht “Das Kranzbach” in traumhaft abgeschiedener Lage.

Schloss in den Alpen

Dieses “englische Schloss in den Alpen” mit seinen rot-weißen Fensterläden wurde vor knapp 100 Jahren von der Engländerin Mary Isabel Portman in Auftrag gegeben und dann 2006 / 2007 um einen mit viel hellem Holz und Glas gestalteten Neubau sowie ein großzügiges Badehaus erweitert. Viele bunt gestaltete Salons bieten hier dem Gast herrliche Ecken der Ruhe und Rückzugsmöglichkeit, zwischen Sesseln im Pfauenmuster, violetten Chaiselounges und den Sixties nachempfundenen Drehstühlen. Ich wohne bei meinem ersten Besuch im Mary Portman House, wo kein Zimmer dem anderen gleicht, außer dass sie alle eine gewisse englische Extravaganz aufweisen.

Traumzimmer mit Hummelmuster

So hat mein Zimmer Tapeten mit Hummelmustern, während andere komplett in taubenblau oder olivgrün gestrichen sind. Zimmer Nr. 74 und 65 verfügen indes über freistehende Badewannen mit Füßen – ein Eldorado für Verspielte und Nostalgiker wie mich. Wer es indes eher klassisch liebt, dem sei der moderne Gartenflügel empfohlen. Die Zimmer haben einen einheitlichen klaren Stil: viel helles Holz, karierte Teppich und große Glasfronten – eine davon trennt Schlaf- und Badezimmer, so dass man sogar von der Badewanne aus ins Grüne blicken kann. Die Zimmer verfügen über Balkone oder Terrassen, von denen man auch seinen Vierbeiner ohne Probleme ins Freie lassen kann.

Aktivprogramm für alle

Ich jedoch erkunde erst einmal den Teil des Hauses, zu dem Hunde keinen Zutritt haben: den 2.500 qm großen Welllness & Spa-Bereich, der zu den Besten und Schönsten gehört, die ich bislang besucht habe: finnische und Bio-Sauna mit großer Glasfront, Dampfbad, ein Lady-Spa, Außenbecken, teils mit Sole, ein heißes Innenbecken, ein Bademantel-Restaurant sowie ein edel gestalteter Vitalbereich mit zahlreichen Anwendungsräumen sind hier geboten. Ich teste alles ausgiebig, genieße den Blick auf Alp- und Zugspitze und stärke mich am nachmittäglichen Kuchen- und Salatbuffet, das Teil der Superior-Halbpension ist. Überkäme mich in diesem wunderbaren Spa nicht gerade eine enorme wohlige Faulheit, könnte ich ja noch am Kranzbach-Aktivprogramm teilnehmen, oder mit dem Leihfahrrad eine Runde drehen.

Zeit fürs Gourmetdinner

Aber der Relaxliegen-Zipfel lässt mich erst dann los, als es Zeit fürs Abendessen ist – ein weiteres Highlight im Kranzbach: Das an zwei Fronten verglaste Restaurant ist luftig, elegant, und der freundliche Service lässt zum Glück jede Art von steifem Gourmetlokal-Gehabe außen vor. Geboten wird am Abend ein 5-Gänge-Menü, bei dem der Gast aus 3 Vorspeisen, 2 Suppen, 4 Hauptgerichten und 2 Desserts wählen kann. Verfeinerte regionale Spezialitäten, vegetarische Alternativen und originelle Gerichte vom Fleisch und Fisch sind im Angebot. Das Käsebuffet hält so viel Außergewöhnliches bereit, dass mir die Auswahl mindestens ebenso schwer fällt wie die Wahl eines der vielen edlen Tropfen aus der rund 200 Positionen umfassenden Weinkarte. Aber zum Glück kommt mir in beiden Fällen ein ebenso netter wie kompetenter Mensch zu Hilfe. Denn Freundlichkeit und Kommunikation werden in diesem einzigartigen Wohlfühlhotel ganz groß geschrieben.

Fazit

Perfektes Hideaway für frisch oder “wieder frisch” Verliebte, Naturliebhaber, Bergsportler und gestresste Städter.

Das Besondere: Schlaf-Nachhilfe

Rund fünf Millionen Deutsch haben Probleme mit dem Schlafen. Viele davon auch so sehr, dass ihre Arbeit,ihr Privatleben und auch ihre Gesundheit dadurch beeinträchtigt sind. Aber Schlafen kann man lernen, Das sagt der Schlafpapst und Buchautor zum Thema Schlaf Prof. Jürgen Zulley. Und deshalb bietet er im Kranzbach immer wieder Seminare an, bei denen Schlafgestörte die Schulbank drücken, viel über sich selbst und das Thema „guter Schlaf“ lernen. So etwa, dass jeder Mensch ohnehin des öfteren in der Nacht aufwacht, aber sich am Morgen eben nicht mehr daran erinnert. Es geht ums Wieder-Einschlafen nicht ums Durchschlafen, so der Professor. In dem Seminar füllt man nicht nur einen ausführlichen Fragebogen zum eigenen Schlfverhalten aus, sondern bekommt eine individuelle Einschätzung des Professors sowie jede Menge Tipps für guten Schlaf, die oftmals sehr leicht umzusetzen sind, wie etwa ein Glas lauwarme Milch oder ein Spaziergang vor dem Zubettgehen, lieber aufstehen als stundenlang nachts wachliegen und dafür sorgen, dass man beim Einschlafen keine kalten Füße hat. All das kann man beim zwetägigen Seminar im Kranzbach gleich ausprobieren – womöglich mit gutem Erfolg, denn die Betten hier sind wunderbare Liegewiesen und die Ruhe in der idyllischen Landschaft außenrum die perfekte Voraussetzung für eine ungestörte Bettruhe. In diesem Sinne: Gute Nacht.

D-82493
Kranzbach / Klais

Tel: 0049 8823 92 800 0
Fax: 0049 8823 92 800 900

info@daskranzbach.de
http://www.daskranzbach.de

Kategorie
4 Sterne

Preise:

  • DZ
    ab 100,- €
Beitrag: Susanne Wess; Fotos: Das Kranzbach