Alpina Dolomites

5 Sterne
2013-05-01 tobias.stockinger

Über eine kurvenreiche Straße gelangen wir hinauf zur Seiser Alm auf 1.860 Meter Höhe. Schon von außen beeindruckt der futuristisch anmutende Bau des im Dezember 2010 eröffneten 5-Sterne-Hotels Alpina Dolomites, das in seinem Inneren durch großzügige, lichtdurchflutete Räume und klares Design im modernen Alpin-Style besticht. Die Lobby ist eher eine coole Lounge mit gemütlichen Clubsesseln in braunkariertem Filz, einem lodernden Kamin sowie einer schicken Bar, an deren Seite die hochprozentigen Flaschen in einem stylischen Glasregal dargeboten werden. Der Clou sind neben den Lampen mit Füßen aus Holzscheiten, den Glastischen, die auf Holzwurzeln stehen vor allem die unheimlich gemütlichen Chaise Longues, die direkt vor der riesigen Fensterfront stehen und fantastische Blicke auf Lang- und Plattkofel sowie den Schlern freigeben.

Alpine Elemente im klaren Design

Einen ebensolchen Blick hat man übrigens auch von der weitläufigen Lounge-Terrasse sowie den meisten Zimmern. Eines davon ist das 50 qm große Saslong Exclusive Zimmer Nr 324 mit bequemen Liegestühlen auf der Terrasse, in das man mich einquartiert hat. Im Inneren findet man hier eine äußerst gelungene Mischung aus alpinen Elementen und klarem Design: Da sind einerseits eine sepiafarbene Wald-Tapete im Bad, in Warhol-Manier entfremdete Bildern mit bäuerlichen Motiven sowie Kästchen und Tische aus unbehandeltem Eichenholz, deren Struktur man ihr einstiges Dasein als Baum noch genau ansieht. Und da sind andererseits die klaren Linien im Bad, der mattbraune Naturstein-Fußboden, der große Flachbildschirm sowie die hellen modernen Couchmöbel – eine Mischung, die wohl gerade architketurverwöhnten Städtern wie mir ganz besonders gut gefällt.

Wellness-Tempel auf der Alm

Weiterhin verfügt das Haus über luxuriöse Suiten und Chalets (bis zu 150 qm), die teils zwei Schlafzimmer haben und damit auch für Familien bestens geeignet sind. Auch Kinder fühlen sich im Alpina Dolomites sicher wohl, zumal für Spaß in der Kinderbetreuung, in einem lichtdurchfluteten Spielzimmer sowie beim Abensessen – und natürlich im Schwimmbad – gesorgt ist. Letzteres dürfte aufgrund seiner riesigen Fensterfront wiederum auch den Erwachsenen sehr gut gefallen, die direkt zwischen dem Beautybereich, der Sauna sowie Innen- und Außenpool hin- und herwandern können. Auch hier ist alles sehr modern, dabei aber in erdigen Braun- und Beigetönen gehalten. Kerzenlicht und edle Designerlampen sorgen für anheimelnde Atmosphäre. Zahlreiche Massagen, Bäder, Packungen und Kosmetikbehandlungen stehen dem Gast neben vier Saunen und Dampfbädern zur Erholung zur Verfügung. Meine besonderen Highlights waren die Sole-Grotte sowie der Ruheraum mit Holzschaukel-Liegen und die Wasserbetten, die einen ganz sanft in einen süßen Schlummer wiegen.

Entschleunigung mit Dolomitenblick

Bis 20 Uhr kann man im Saunabereich relaxen, was schön ist, denn so muss man nach dem Skifahren oder Wandern nicht in unnötigen Wellness-Stress verfallen. Ich jedenfalls habe es sehr genossen, nach der ausgiebigen, vom Hotel angebotenen, Schneeschuhwanderung mit Emanuel meine Gliedmaßen in den heißen Hallen zu entspannen und dann erst gegen 21 Uhr zum Abendessen zu gehen (auch schön, dass man bis 21.30h mit dem Dinner beginnen kann). Und hier, in dem langgestreckten, hellen Restaurant mit großzügigen Rundtischen erwartete mich schließlich ein 5-Gang-Menü vom Feinsten. Der Gast kann aus je zwei Varianten sowie einer umfangreichen Standardkarte frei wählen. In meinem Fall fiel die Entscheidung etwa auf eine Rindsbouillon mit Kräuterklösschen, auf Rote Bete-Knödel mit Gorgonzolaschaum sowie einen saftigen, butterzarten Hirschrücken mit Spinat-Kartoffel-Piniengröstl. Dazu ließ ich mir eine Flasche Aglianico 2003 von Di Majo Norante für sensationelle 26 € schmecken – wobei ich bei der umfangreichen Weinkarte mit Südtiroler Akzenten durchaus die Quahl der Wahl hatte. Ebenso großzügig war am nächsten Morgen das Frühstücksbuffet, das ich zur tagesaktuellen Zeitung, ausführlich genoss. Ist ja kein Problem, denn das Indoor- und Outdoor-Fitnessprogramm ist im Hotel und auf der Seiser Alm so groß, dass ich die Kalorien locker wieder abtrainiere.

Fazit

Ein wunderbar großzügiges Haus für Paare und Familien, die modernes alpines Design, hervorragende Küche und exzellente Wellness schätzen und dabei Europas größte Hochalm (57 qkm) mit all ihren Sportmöglichkeiten direkt vor der Tür haben wollen.

Alpina Dolomites

Compatsch 62/3
39040 Seiser Alm
Italien, Südtirol

Tel. (0039) 0471 79 60 04
Fax (0039) 0471 78 60 64


Kategorie
5 Sterne

Preise:

  • DZ
    ab 250,- €
Beitrag: Susanne Wess; Fotos: Alpina Dolomites